Aktuelles

Der Bitcoin steigt auf über 10.000 Dollar – Experte sieht Konkurrenz zu Gold

 

Die Kryptowährung profitiert von den Corona-Sorgen und der Dollar-Schwäche. Der Weg zu einem Aufwärtstrend ist allerdings noch nicht komplett frei.

Düsseldorf Nicht nur Gold profitiert von den wirtschaftlichen Unsicherheiten rund um die Coronakrise. Während das Edelmetall auf einen neuen Rekordwert stieg, ist der Bitcoin erstmals seit sechs Wochen wieder mehr als 10.000 Dollar wert. Die Kryptowährung notierte am Montag zeitweise bei mehr als 10.300 Dollar.

„Bitcoin und Co. sind zurück aus dem Sommerloch“, kommentierte der Analyst Timo Emden von Emden Research. Unter anderem angesichts der zunehmenden Sorgen um die globale Weltwirtschaft suchten Anleger den vermeintlichen Schutz in Bitcoin. „Die zunehmenden Spannungen zwischen China und den USA dürften ihren Teil dazu beigetragen haben“, erklärte Emden.

 

Mehr dazu: Hier►